Biografie

KOULOUMPROUKAS NIKOS  (Nik Kool)

Menandrou Str. 51, Athen 10437

Tel.-Nr  .0030 6972734063     E-Mail:  nikkooln@gmail.com      www.nikkool.gr
LEBENSLAUF
Ich habe mit „ausgezeichnet“ die Hochschule der Bildenden Künste Athen abgeschlossen.

PERSÖNLICHE AUSSTELLUNGEN

1986. Kunsthalle „EPOCHES“
1997. Kunsthalle „ASTROLAVOS“
2002. Städtische Gemäldegalerie von Lamia „ALEKOS KONTOPOULOS“

Ich habe an Gruppenausstellungen teilgenommen, die wichtigsten von denen folgende sind:

1991. „Moderne Griechische Malerei“. Keratsini
1993. „Absolventen der Hochschule der Bildenden Künste Athen“. Lefkada
1994. Nationale Gemäldegalerie. „Absolventen der Hochschule der Bildenden Künste Athen“
1995. Städtischer Markt von Pyrgos.
1995. Akademie der Bildenden Künste von Budapest.
1997. „Gesicht gegen Gesicht“. Istanbul.
2001. Zentrum für Musik des Mittelmeerraumes von Lamia.
2008. Kunstzentrum Giorgio de Chirico, Volos.

In der Zeit 1987 – 1989 habe ich an einer Gruppe von Studenten der Hochschule der Bildenden Künste Athen für malerische Intervention an Schulen teilgenommen.

1987 in Siteia – Kreta
1988 in Egaleo – Attika
1989 in Peristeri – Attika

In der Zeit 1997 – 1999 habe ich malerische Interventionen an großen Gebäuden (außen und innen) in Berlin vorgenommen.

Ich bin ein ständiger Mitarbeiter der Theaterhestia „Erineos“.
Ich bin ein Gründungsmitglied des Künstlervereins von Zentralgriechenland SKETKE.
Meine Werke werden in folgenden Büchern – Zeitungen erwähnt:
„Der Hofnarr und seine Wahrheit“ MARINA LAMPRAKI – PLAKA
„Die grauen Wände werden lebendig“ TAXYDROMOS 1989.
ELEFTHEROTYPIA [EPSILON] 30.5.1993
Athener Zeitung. [KULTUR] 14.2.1997
BILD. 23.9.1998
DER TAGESSPIEGEL. 13.9.1998
Lamiakos Typos. 24.10.2002